Girdi yapan Levent

Lesung und Gespräch mit TOMER GARDI am 09. Dezember 2022

Lesung und Gespräch mit TOMER GARDI am 09. Dezember 2022 Wo: Eine Welt Haus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München Wann: 09.12.2022 um 19.30 Uhr – Eintritt frei Um Voranmeldung wird gebeten: https://forms.gle/vzJgDJZi54Zn1Vs76   Tomer Gardi schreibt in der Kunstsprache «Broken German» seinen zweiteiligen Roman Eine runde Sache (Droschl, 2021) und schickt darin zwei Künstler in unterschiedlichen […]

Venezuela: vergessene Fluchtbewegungen – Vortrag und Infoabend über die aktuelle Lage der Geflüchteten

Venezuela: vergessene Fluchtbewegungen Vortrag und Infoabend über die aktuelle Lage der Geflüchteten Wann: 30. September, 19:00 Uhr          Wo: EineWeltHaus München, großer Saal Menschen aus Venezuela, die ihr Heimatland verlassen, bilden die weltweit größte Fluchtbewegung. Laut den Vereinten Nationen verließen bis Ende 2021 6,1 Millionen Menschen das Land. Rund 5 Millionen haben in benachbarten Ländern Zuflucht […]

Buchvorstellung & Diskussion – Antiziganismus früher und heute – Wahrnehmung und mediale Diffamierung

Buchvorstellung & Diskussion Antiziganismus früher und heute – Wahrnehmung und mediale Diffamierung   Wo: Eine Welt Haus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München Wann: 19.00 Uhr Um Voranmeldung wird gebeten: info@romanity.de Vor 50 Jahren fielen vier Schüsse in einem kleinen bayerischen Dorf. Keiner ging daneben. Die Bilanz war schauerlich: eine schwer verletzte Romni und eine tote Romni, […]

Die EU will die Kontrolle über alle Migrationsströme

Beitrag 5:             40 Jahre Rechtshilfe München Noch viel zu wenig bekannt: Die EU will die Kontrolle über alle Migrationsströme Wussten Sie, in wie vielen Datenbanken alle Menschen erfasst werden, die nach Europa wollen? Ziel ist es, eine vollständige Kontrolle über aller Migrationsströme zu bekommen. Vor der europäischen Grenze: EuroSur („European Border Surveillance System“ – ab […]

Kulturabend – 40 Jahre Rechtshilfe München

Kulturabend – 40 Jahre Rechtshilfe München e.V. Seit 1982 finden Menschen mit Migrationsbiographien bei ehrenamtlich tätigen Anwält*innen und Unterstützer*innen eine übergreifende Anlaufstelle für alle rechtlichen Fragen, die mit ihrem migrationsrechtlichen Status zu tun haben. Die Chronik des Vereins spiegelt dabei 40 Jahre Flucht- und Migrationsgeschehen wider und zeigt deutlich: staatliche und städtische Unterstützungsangebote sind in […]

40 Jahre Rechtshilfe München e.V.

40 Jahre Rechtshilfe München e.V. Am 22. Juli 2022 begeht die Rechtshilfe e.V. ihr vierzigjähriges Bestehen mit einem Festakt im Eine-Welt-Haus. Einerseits ist dieses Datum ein Grund zu feiern – dank des unermüdlichen Engagements zahlreicher ehrenamtlich tätiger Anwält*innen, Beisitzer*innen und Organisator*innen konnten jährlich ca. 1.200 geflüchtete Personen fachkompetent bei Fragen rund um Asyl, Aufenthalt, Familiennachzug […]

World Refugee Day – Vielfalt feiern! – 08. Juli 2022

Pressemitteilung vom 18.05.2022 – Kulturfestival zum Weltflüchtlingstag 2022 Anlässlich des Weltflüchtlingstages – 20.Juni – veranstalten wir, ein Zusammenschluss verschiedener Organisationen, am 08.07.2022 von 14:00 bis 22:00 Uhr, ein großes Kulturfestival unter dem Motto „Vielfalt feiern!“. Es findet statt im Kulturzentrum Sugar Mountain München und JQO (Junges-Quartier-Obersendling) in der Helfenrieder Straße 12, 81379 München. Auf dem […]

Massenstrom-Richtlinie. Schon mal gehört?

Beitrag 4:       40 Jahre Rechtshilfe München   Noch viel zu wenig bekannt: Asylpraxis contra Massenzustrom-Richtlinie Für die Geflüchteten aus der Ukraine, anders als für Geflüchtete aus Syrien, dem Irak oder anderen Kriegsregionen wird erstmals die Massenzustrom-Richtlinie der EU angewendet, obwohl diese bereits 2001 (!) verabschiedet wurde. Ziel der Richtlinie ist es, Mindestnormen für die Gewährung […]

Noch viel zu wenig bekannt: Die Praxis der Duldungen ist unmenschlich

Beitrag 3:      40 Jahre Rechtshilfe München   Noch viel zu wenig bekannt: Die Praxis der Duldungen ist unmenschlich Duldung stellt eine „vorübergehende Aussetzung der Abschiebung“ dar. Sie stellt keinenAufenthaltstitel dar und begründet daher auch keinen rechtmäßigen Aufenthalt. Duldung wird angewendet, wenn ein Asylverfahren abgelehnt wurde, aber eine Ausreise wegen Abschiebungshindernissen wie fehlende Papiere, Reiseunfähigkeit (Krankheit etc), fehlende […]

Noch viel zu wenig bekannt: Abschiebehaft in Strafgefängnissen

Beitrag 2:     40 Jahre Rechtshilfe München   Noch viel zu wenig bekannt: Abschiebehaft in Strafgefängnissen Abschiebungen wurden europaweit erstmals 2008 geregelt („Abschiebungsrichtlinie“). Haft darf grundsätzlich nur angeordnet werden, wenn Fluchtgefahr besteht. Auch ein Trennungsgebot ist festgelegt: abgelehnte Asylbewerber*innen dürfen nicht in normalen Strafgefängnissen inhaftiert werden. Die bisherige Praxis in Deutschland: Abschiebungshaft von abgelehnten Asylbewerber*innen findet […]